Ruprecht-Karls-Universitšt Heidelberg
Grundwasser und Paläoklima - Methoden

Grundwasser und Paläoklima - Methoden

 

Unsere Methoden lassen sich in zwei große Gruppen aufteilen, welche die Anwendungen in unserer Forschung widerspiegeln: Methoden zur Datierung junger (Grund-)wässer (zur Forschung über Fragen des Grundwasser-Ressourcenmanagements) und Methoden zur Untersuchung alter Grundwässer (zum Einsatz in der Paläoklimforschung). In allen Fällen handelt es sich um so genannte Umwelttracer-Methoden. Das bedeutet, dass wir Spurenstoffe nutzen, die in der Umwelt bereits vorhanden sind, sei es natürlich oder aufgrund zivilisatorischer Emissionen.

Unter den nachfolgenden Links findet sich weitere Information zu den einzelnen Methoden, eine Beschreibung des Phänomens des Luftüberschüsses, welches für viele Methoden von Bedeutung ist, sowie eine ausführliche Literaturliste zu Umwelttracermethoden in aquatischen Systemen.


Methoden zur Datierung junger (Grund-) Wässer


Methoden zur Untersuchung alter Grundwässer


Luftüberschuss ("excess air") im Grundwasser

Literaturliste zu Umwelttracermethoden in aquatischen Systemen

 


zurück zur G&P Homepage

 

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: webmaster